❀ Willkommen beim Heimatverein Happerschoß

[JN] Auf unserer Webseite finden Sie neben den AktivitĂ€ten und Terminen des Heimatvereins viele wichtige Information rund um unser Dorf. Historische Bilder, die Info-BlĂ€tter und interessante Artikel ĂŒber das Geschehen in Happerschoß, Information zu aktuellen Themen wie Dorfquelle, zum Freifunk und Feinstaubbelastung werden ebenso veröffentlicht wie Bilder von ArbeitseinsĂ€tzen und gemeinsamen Aktionen. Außerdem bieten wir Kontaktmöglichkeiten zur Reservierung unserer Freizeitanlage „PĂŒtzemichplatz“. Wir freuen uns ĂŒber Ihren Besuch hier auf der Seite und wĂŒnschen Ihnen eine gute Zeit. Wenn Sie Fragen haben oder Anregungen können Sie uns gerne eine eMail schicken an unser Vereinspostfach: info@heimatverein-happerschoss.de

✋ Bitte abstimmen !

[JN] Auch in diesem Jahr haben wir uns fĂŒr die Teilnahme am „Vereinspreis“ der PSD-Bank registriert. Vom 14. September 10.00 Uhr bis zum 5. Oktober um 10.00 Uhr zĂ€hlt jede Stimme, die fĂŒr uns abgegeben wird. Klickt also hier auf das Logo der Bank oder HIER AUF DEN LINK und anschließend auf die Stimmabgabe fĂŒr unseren Heimatverein ! Es wĂ€re toll, wenn wir mit Eurer/Ihrer Hilfe einen guten Platz belegen. Dankeschön, und ab nĂ€chsten Dienstag bitte fleißig klicken, klicken, klicken !

⛔ Absage: Kein GrenzgĂ€ngertreffen 2021

Bild: Archiv Heimatverein (Jens Nowak)

Der BĂŒrgerverein Weingartsgasse und der Heimatverein Happerschoß teilen mit:

Liebe Freunde, GĂ€ste & Besucher unseres alljĂ€hrlichen GrenzgĂ€ngertreffens. Zum zweiten Mal in Folge mĂŒssen wir in enger Absprache mit dem BĂŒrgerverein Weingartsgasse und der Stadt Hennef unser GrenzgĂ€ngertreffen am Eisenkreuz absagen. Schweren Herzens haben wir bis zum letzten Moment noch gehofft, aber die wieder schnell ansteigenden Infektionen, sowie die daraus resultierenden KontaktbeschrĂ€nkungen, machen es uns nicht möglich, diese Veranstaltung sicher und ohne Bedenken auszufĂŒhren. Wir entscheiden uns fĂŒr die Absage, auch wenn wir viel lieber mit Euch allen wieder draußen gefeiert hĂ€tten. Bleibt die Hoffnung auf ein Fest im nĂ€chsten Jahr – wir vermissen Euch und die gemeinsamen, schönen Stunden draußen in der Natur mit Reibekuchen und kĂŒhlen GetrĂ€nken. Bleibt bitte gesund – wir sehen uns am Eisenkreuz im September 2022, wenn wir zusammen das 25. GrenzgĂ€ngertreffen ausrichten. [JN]

đŸƒâ€â™€ïž AnkĂŒndigung: sportive Wanderung 2021 đŸƒâ€â™‚ïž

Termin: Sonntag – 17. Oktober

Wir gehen in diesem Jahr noch einmal den Freundschaftsweg von Neunkirchen nach Seelscheid und zurĂŒck. Wir fahren um 10.00 Uhr ab dem Happerschoßer Dorfplatz mit PKW’s nach Neunkirchen und starten dort  unsere Wanderung. Gegen 13.00 Uhr kehren wir in der GaststĂ€tte Röttgen ein, stĂ€rken uns und dann geht’s wieder zurĂŒck nach Neunkirchen. Damit wir zum Mittagessen ausreichend PlĂ€tze reservieren können, bitten wir um eine kurze  Anmeldung per Mail: info AT heimatverein MINUS happerschoss PUNKT de   — Die gesamte Rund-Strecke betrĂ€gt etwa 16 Kilometer und kann bequem in 5 Stunden Laufzeit erwandert werden. Schon heute freuen wir uns auf einen schönen Tag an der frischen Luft und ein paar Stunden in der Natur. Auch hier gilt wie bei unseren anderen AnkĂŒndigungen und Terminen: Änderungen und Absagen können je nach gĂŒltigen Corona-EinschrĂ€nkungen kurzfristig erfolgen.

Die GPS-Daten und eine kleine Tourbeschreibung könnt Ihr Euch mit den beiden Buttons herunterladen — am besten mit der rechten Maustaste anklicken und „Ziel speichern unter …“ auswĂ€hlen.

đŸ€ Treffen der Heimatvereine

[JN] Eine Abordnung vom Heimat- und Verschönerungsverein Heisterschoß war unserer Einladung zum jĂ€hrlichen Treffen der VereinsvorstĂ€nde  heute gefolgt, um bei kĂŒhlen GetrĂ€nken und heißen Köstlichkeiten vom Grill gemeinsame Ideen und Vorstellungen zu besprechen. Ein paar gemĂŒtliche Stunden in kleiner Runde wurden bei uns draußen auf dem PĂŒtzemichplatz verbracht. Nicht nur die Hochwasserkatastrophe und die HelfereinsĂ€tze, auch die aktuelle sich zuspitzende Corona-Situation wurden lange diskutiert, ebenso die daraus resultierenden Absagen der Dorffeste und Veranstaltungen waren Thema. NatĂŒrlich wurden aber auch Ideen ausgetauscht und Möglichkeiten besprochen, um trotz der Lage das Vereinsleben weiter zu fĂŒhren. Jetzt hoffen wir gemeinsam auf eine gute und gesunde Zukunft – und auf die baldige Gelegenheit, wieder gemeinsam mit beiden Dörfern feiern zu können. Herzlichen Gruß nach Heisterschoß !

🍎 AnkĂŒndigung: Obstsafttag 2021

Bildquelle: J.Nowak

[JN] Auch in diesem Jahr werden die „Obstfreunde Siegtal“ wieder bei uns auf dem PĂŒtzemichplatz fĂŒr Sie/Euch die Äpfel, Birnen und Quitten pressen und daraus leckeren Saft herstellen. Am 03. Oktober wird die mobile Saftpresse bei uns im Dorf zu Gast sein. Wie bereits im letzten Jahr ist eine vorherige Anmeldung bei Familie Baumann zur Teilnahme zwingend erforderlich! FĂŒr nĂ€here Informationen verweisen wir auf die Internetseite der Obstfreunde, aber auch hier werden wir Änderungen oder Neuigkeiten zum Termin bekannt geben! Wir freuen uns und hoffen auf eine reichhaltige Ernte und einen erfolgreichen und gesunden „Familienobstsafttag“ bei uns im Dorf auf dem PĂŒtzemichplatz. Übrigens: Sammelscheine fĂŒr die stĂ€dtischen ObstbĂ€ume können kostenlos bei der Stadt Hennef beantragt werden. Das geht telefonisch oder per Mail – die Scheine werden dann bei der Stadt zur Abholung hinterlegt oder können per Mail zugesandt werden.

FĂŒr den Vorstand des Heimatvereins ist ein Sammelschein bereits ausgestellt worden – dieser liegt bei Gudrun und JĂŒrgen vor und kann dort in Kopie abgeholt werden. Eine Mail dazu folgt in KĂŒrze !

⛔ Absage PĂŒtzemichfest 2021

Gerne hĂ€tten wir, der Heimatverein Happerschoß, Sie, nachdem wir im vergangenen Jahr wegen der Corona-Pandemie auf unser PĂŒtzemichfest verzichten mussten, in diesem Jahr eingeladen. Das hatten wir traditionell fĂŒr das dritte Wochenende im August geplant. Leider fĂ€llt auch in diesem Jahr unser PĂŒtzemichfest wie schon die vielen anderen Veranstaltungen in unserem Dorf der Corona-Pandemie zum Opfer. Wir hatten uns lange ĂŒberlegt, ob es eine Möglichkeit gegeben hĂ€tte, diese fĂŒr unser Dorf so traditionsreiche und bei unseren GĂ€sten so beliebte Veranstaltung trotz Corona stattfinden zu lassen. Uns ist bewusst, dass viele von Ihnen nach der langen Zeit sich auf dieses Fest gefreut haben. Dennoch mussten wir uns im Interesse unserer aller Gesundheit schweren Herzens dazu durchringen, unser PĂŒtzemichfest auch in diesem Jahr abzusagen. Wir hoffen und wĂŒnschen, dass die Pandemie bald ĂŒberwunden sein wird. Wir planen, gemeinsam mit dem BĂŒrgerverein Weingartsgasse, das ebenfalls beliebte „GrenzgĂ€ngertreffen“ am 27. September 2021 auf der Siegenhart durchzufĂŒhren. Ebenso planen wir fĂŒr den 03. Oktober 2021 unseren Familienobsttag. Ob diese Veranstaltungen möglich sein werden, können wir zwar heute noch nicht absehen, wir werden aber unsere Vorbereitungen so treffen, dass wir uns zu einem oder beiden Terminen wiedersehen können. Wir sind sicher, dass Sie uns die Treue halten werden und wir auf Ihre Teilnahme an den kommenden Veranstaltungen rechnen können.

⛔ Keine Kirmes 2021

[JN] Vor einem guten Jahr standen wir schon einmal vor derselben Entscheidung wie heute – und auch jetzt wurde schweren Herzens die Absage der diesjĂ€hrigen Kirmes einstimmig entschieden. Der Heimatverein, als Mitglied im Festausschuss vertreten durch Jens Nowak hat sich einstimmig mit den anderen Vereinen nochmals fĂŒr die Aussetzung der Kirmes ausgesprochen. Unter den aktuellen UmstĂ€nden und der schon wieder steigenden Corona-Infektionen können wir als Festausschuss weder finanziell noch personell die Auflagen erfĂŒllen, die zu einer „sicheren“ DurchfĂŒhrung einer Veranstaltung in dieser GrĂ¶ĂŸenordnung notwendig sind. Wir achten weiterhin auf Ihre/Eure Sicherheit und Gesundheit. Der Festausschuss ist sich der Verantwortung fĂŒr das Dorf, die BĂŒrger, GĂ€ste, Familien und Freunde bewusst, diese Traditionsveranstaltung wieder auszusetzen – aber wir versprechen an dieser Stelle schon die Planung fĂŒr eine Kirmes im Jahr 2022. Tradition und Brauchtum werden diese schweren Zeiten ganz sicher ĂŒberleben, denn „Aufgeschoben bedeutet nicht aufgehoben !“


[JN]  Nachtrag vom 10.08.2021

Festausschuss Happerschosser Kirmes informiert:
Happerschosser Kirmes abgesagt!
Die in den letzten Wochen stetig steigenden Inzidenzzahlen – zum großen Teil verursacht durch das Einschleppen des Virus aus unterschiedlichen Urlaubsregionen und die deutlich sinkende Impfbereitschaft –, lassen keine Perspektive zu, dass die Werte im Oktober wieder unter die  Schwelle von 10 fallen werden. Bei einer Inzidenzstufe von 1 oder höher mĂŒssten Einlasskontrollen und die Einhaltung des Mindestabstandes und sonstige Auflagen sichergestellt werden, die die Kirmesvereine personell und finanziell nicht stemmen können. Der Schutz der  Kirmesbesucher und Schausteller hat höchste PrioritĂ€t, daher ist ein unbeschwertes, gemeinsames Feiern auf dem Happerschosser Dorfplatz nicht möglich. Der Kirmesfestausschuss bedauert ausdrĂŒcklich die Absage dieser Traditionskirmes, sieht sich aber auch in der Verantwortung gegenĂŒber den BĂŒrgern und Schaustellern. Dennoch richtet der Ausschuss den Blick nach vorne und hofft auf das nĂ€chste Jahr. Dann wĂŒrde die Kirmes vom 14. bis 16. Oktober stattfinden.
FĂŒr die Vereine:
SSV Happerschoss
KG „De Muuzeböggele“ Happerschoss
TSC Happerschosser Tanzflöhe
Heimatverein Happerschoss
Vorsitzender des Festausschusses
Wolfgang Henscheid

Arbeitseinsatz – viele HĂ€nde, schnelles Ende !

[JN] Am vergangenen Wochenende fand ein weiterer Arbeitseinsatz vom Heimatverein statt. An mehreren Stellen im Dorf sammelten sich um 10:00 Uhr einige Ehrenamtler*innen, um kleinere und grĂ¶ĂŸere Pflegearbeiten gemeinsam zu erledigen. Zum Beispiel wurde die Bepflanzung am Dreick Lorenzgarten erweitert, Unkraut gezupft und lockere Steine neu eingesetzt. Am Spielplatz „Zwergenburg“ wurde der der komplette Vorplatz gereinigt, Unkraut entfernt und die wuchernde Bepflanzung zurĂŒckgeschnitten. Verstreuter Sand wurde wieder eingekehrt und grundsĂ€tzlich fĂŒr Ordnung und Sauberkeit dort gesorgt. Am PĂŒtzemichplatz wurden Helfer*innen gesichtet, hier wurde wild wachsender Löwenzahn (und andere GewĂ€chse) aus den Fugen der Pflastersteine gestochen, Unkraut im Beet gezupft und aufgerĂ€umt. Der lockere Stein an der Einfahrt zum Platz wurde endlich wieder neu eingesetzt. Am Dorfplatz wurde die beschĂ€digte Bruchsteinmauer freigelegt, um notwendige Reparaturarbeiten vornehmen zu können. Auch der Hundekotbeutelspender, wohl durch AltersschwĂ€che umgefallen oder mutwillig umgestoßen wurde kurzerhand fachmĂ€nnisch repariert – Bis zum Mittag waren die Arbeiten, die wir uns vorgenommen hatten, erledigt und so ging man mit dem guten GefĂŒhl auseinander, dass unser Dorf wieder ein bisschen schöner geworden ist. Hier soll ein herzliches Dankeschön an alle helfenden HĂ€nde ausgesprochen werden – dann nur mit Ihrer und Eurer Hilfe funktioniert das Team. Wir freuen uns auf den nĂ€chsten Einsatz, und wĂŒnschen uns, dass sich vielleicht mal neue Gesichter zu uns gesellen ? Mitmachn ist doch eine tolle Sache, oder etwa nicht ?

Infotafel Nr. 9 ist fertig

Frank Litterscheid hatte im Jahr 2017 die Idee, an historischen Stellen im Dorf Infotafeln auf Stelen aufzustellen. Die ersten beiden Tafeln „Wasserturm“ an der Ecke Annostr./Brölstr. sowie die „FachwerkhĂ€user Annost. 46-48“ wurden noch im selben Jahr gestaltet und aufgestellt. Bis zum Jahr 2019 folgten 6 weitere Tafeln z.B. am PĂŒtzemichplatz, am Annoplatz und am Dorfplatz. Gemeinsam mit Bernd PĂŒtzstĂŒck, der ĂŒber ein kaum zu ĂŒberblickendes Archiv an Texten und Bildern ĂŒber unser Dorf hat, wurden die nĂ€chsten Tafeln vorbereitet. Die Tafel Nr. 9 zeigt die Hofanlage der Familie Schönenberg. Am 05.August 2021 ĂŒbergab der Vorsitzende des Heimatvereins, Jens Nowak, Reinhold Schönenberg die neue Tafel, die diesmal nicht auf einer Stele, sondern an der Außenwand der Hofanlage aufgehĂ€ngt wurde.

Die Familie Schönenberg hat es sich natĂŒrlich nicht nehmen lassen, fĂŒr diese Infotafel eine Spende dem Heimatverein zukommen zu lassen. DafĂŒr bedanken wir uns recht herzlich, denn ohne solche Spenden wĂ€re es dem Heimatverein nur schwer möglich alle erstellten und geplanten Tafeln aufzustellen.

Sitzung, Ehrungen, graue Wolken und Gruppenfoto

[JN] Zwei Wochen nach unserer Jahreshauptversammlung fand gestern Abend unsere regelmĂ€ĂŸige (monatliche) Vorstandssitzung auf dem PĂŒtzemichplatz statt. Als besonderer Gast besuchte uns Herr BĂŒrgermeister Mario Dahm, der unserer Einladung gefolgt war, um ein paar Worte ĂŒber aktuelles Stadt-Geschehen und die PlĂ€ne, die auch unser Dorf und unsere Projekte betreffen, zu erzĂ€hlen. Im Anschluss konnten aus unseren Reihen Fragen gestellt werden, die er direkt beantwortete oder an die entsprechenden Stellen der Stadtverwaltung weitergibt.

Danach wurde es feierlich, denn es wurden runde JubilĂ€en geehrt. LangjĂ€hrige Mitgliedschaft im Vorstand des Heimatvereins zeigt deutlich, welchen Stellenwert diese Gemeinschaft hat und auch, wie wichtig die aktive Mitgestaltung ist. JĂŒrgen Siebert hielt jeweils eine kleine Laudatio, der BĂŒrgermeister und der geschĂ€ftsfĂŒhrende Vorstand ĂŒberreichten den Herrschaften eine Aufmerksamkeit zur Anerkennung der Leistung. Namentlich wurden Marco Jensen, Andreas Rödiger, Manfred Steiner und Werner Schlösser geehrt. Bemerkenswert und wohl auch nur schwer wieder zu erreichen, war das JubilĂ€um von Werner Schlösser. Er ist nun 50 Jahre im Vorstand des Heimatvereins, was auch von Herrn BĂŒrgermeister Mario Dahm anerkennend gewĂŒrdigt wurde.

Nachdem sich dann der BĂŒrgermeister verabschiedet hatte, wurde mit der regulĂ€ren Vorstandssitzung unter freiem Himmel fortgefahren, immer wieder ein banger Blick nach oben zu den dunklen Wolken. Doch zum Ende der Versammlung kam sogar noch die Sonne heraus und so konnte das geplante Gruppenfoto, welches wir wĂ€hrend der JHV wegen des Starkregens versĂ€umt hatten, endlich nachgeholt werden.  Durch die fast vollstĂ€ndige Anwesenheit konnte ein schönes Bild fĂŒr unsere Chronik geschaffen werden. SpĂ€ter blieben noch die Mitglieder vom „Bauausschuss“ am Platz, um die weitere Vorgehensweise mit dem Umbau an unserer SchutzhĂŒtte zu besprechen. Da nun schon die neuen Deckenbalken eingezogen sind, wurde besprochen, wie Isolierung und Decke in dem nĂ€chsten Schritt eingebracht werden mĂŒssen.

fast vollstĂ€ndig – der Vorstand und unsere Ehrenmitglieder (02.08.2021) Foto: HVH D.Schallowetz