❀ Willkommen beim Heimatverein Happerschoß

[JN] Auf unserer Webseite finden Sie neben den AktivitĂ€ten und Terminen des Heimatvereins viele wichtige Information rund um unser Dorf. Historische Bilder, die Info-BlĂ€tter und interessante Artikel ĂŒber das Geschehen in Happerschoß, Information zu aktuellen Themen wie Dorfquelle, zum Freifunk und Feinstaubbelastung werden ebenso veröffentlicht wie Bilder von ArbeitseinsĂ€tzen und gemeinsamen Aktionen. Außerdem bieten wir Kontaktmöglichkeiten zur Reservierung unserer Freizeitanlage „PĂŒtzemichplatz“. Wir freuen uns ĂŒber Ihren Besuch hier auf der Seite und wĂŒnschen Ihnen eine gute Zeit. Wenn Sie Fragen haben oder Anregungen können Sie uns gerne eine eMail schicken an unser Vereinspostfach: info@heimatverein-happerschoss.de

 

Bericht: „Hennef schwingt den Besen“ 2023

Team Happerschoß 2023 (Bild: HVH M.Nowak)

[JN] Fast pĂŒnktlich zum diesjĂ€hrigen FrĂŒhjahrsputz im Dorf ließ der Regen nach und zwischenzeitlich schaute sogar die Sonne durch die grauen Wolken, um die fleißigen Helfer*innen zu beobachten, die mit orangenen Schutzwesten bekleidet im Dorf unterwegs waren, um den MĂŒll einzusammeln. Auch in der nĂ€heren Umgebung die Straßen entlang wurde heute ordentlich FrĂŒhjahrsputz betrieben. Fast 3 Stunden lang waren wir unterwegs um die Überreste unserer Mitmenschen einzusammeln, die acht- und gewissenlos in der Natur entsorgt werden. Zwischenzeitlich waren sogar die MĂŒllbeutel knapp und mußten an die hilfesuchenden Gruppen nachgeliefert werden. SĂ€uberlich aufgerollte Kabelmantelungen wurden aus dem Unterholz gezogen, hier haben wohl die Kupferdiebe die wertlosen Reste entsorgt?

Kupferdiebe ?! (Bild: HVH M.Nowak)

Aber auch abgefahrene Autoreifen, Masken, Blechteile, Trinkbecher und zahllose Glasflaschen wurden eingesammelt.

MĂŒllberge – die traurige Wahrheit (Bild: HVH M.Nowak)

Highlight dieser Aktion war wohl die Entdeckung einer alten MĂŒllkippe im „Ruppelsiefen“, hier konnte nur ein kleiner Teil der dort vorhandenen, verschĂŒtteten Reste geborgen werden. Wie rĂŒcksichtslos manche Autofahrer*innen unterwegs sind zeigte sich auf der L352 im Schloßwald. Trotz eingeschalteter Warnblinkanlage und Abstand zu den Helfern absichernd wird hier ĂŒberholt, gehupt und der Mittelfinger gezeigt. Ist das der Dank fĂŒr die freiwilligen Helfer*innen, die dort unterwegs sind und MĂŒll einsammeln ??

im Dorf unterwegs (Bild: HVH M.Nowak)

Ein riesiges Dankeschön zuerst an alle freiwilligen Helfer*innen und UnterstĂŒtzer*innen heute, denn ohne Euch und Euren Arbeitseifer wĂŒrden wir sehr bald im MĂŒll ersticken.

Aber auch an die Stadt Hennef, den Bauhof , SSV Happerschoß und unsere Löschgruppe LG2 senden wir ein DANKE fĂŒr die Hilfe. Wohlverdient konnten wir uns dann zum Ausklang der Aktion die heißen GrillwĂŒrstchen und passende GetrĂ€nke am Sportplatz schmecken lassen.

 

đŸ§č Erinnerung: „Hennef schwingt den Besen“

Seit vielen Jahren beteiligt sich der Heimatverein Happerschoß an der SĂ€uberungsaktion „Hennef schwingt den Besen“. So auch in diesem Jahr. Alle die mithelfen wollen, den MĂŒll in und um unsere Dorf herum aufzusammeln, treffen sich am
📆  25.03.20223 um 10.00 Uhr
auf dem Happerschoßer Dorfplatz. Jeder ist herzlich willkommen, ob groß oder klein. Zum Abschluss der Aktion treffen wir uns dann auf dem Sportplatz beim SSV zu einem kleinen Imbiss.

đŸšČ Radpendlerroute zwischen Happerschoß und Hennef eröffnet

Feierliche Eröffnung der neuen Teilstrecke durch Rudi Vorbeck Leiter Fachbereich Tiefbau (links), BĂŒrgermeister Mario Dahm und Ulrich Trapp vom Heimatverein (rechts) (Bild: HVH J.Nowak)

[JN] „Was lange wĂ€hrt wird endlich gut!“ Als im April 2018 durch den Heimatverein das ganze Projekt angeschoben wurde dachte keiner, das wir erst in 2023 den LĂŒckenschluss einer sicheren Radroute zwischen Happerschoß und Hennef schaffen. 1600m lang ist der ehemalige Schotterweg, der nun fĂŒr die Radpendlerroute nach Allner befestigt wurde. Die Gesamtkosten belaufen sich auf 290.000€. Von der ersten Idee im April 2018 und der Erarbeitung von fĂŒnf VorschlĂ€gen ĂŒber mögliche StreckenfĂŒhrung (federfĂŒhrend von Uli Trapp und JĂŒrgen Neid) vergingen auch viele weitere Monate der Stille.

„Ja, mir san mit’m Radl da“ (Bild: HVH J.Nowak)

Immer wieder hörten wir nach, wie es um eine Realisierung unseres Projektes steht. Ein vor Ort Termin mit dem ADFC fand im April 2019 statt, AntrĂ€ge wurden ein-, hin- und hergereicht aber irgendwie ging es nicht wirklich voran. Im Jahre 2020 wurde das Thema dann im Stadtrat besprochen, mit der Feststellung „das ist unwirtschaftlich und hat daher einen geringen Stellenwert“

1,5m Sicherheitsabstand ! (Bild: HVH J.Nowak)

1,5m fĂŒr die Sicherheit ! (Bild: HVH J.Nowak)

Nach der Sanierung der L352 schlugen wir dann vor, wenigstens einen Radweg fĂŒr die sichere Befahrung der Strecke zu markieren, entsprechende Beschilderung aufzustellen, da nun sicherlich viele berufspendelnde Radfahrer*innen die neu ausgebaute Landstraße benutzen werden.  Wenn wir schon nicht einen unserer VorschlĂ€ge umgesetzt bekommen, dann wĂ€re das vielleicht eine Maßnahme? Weit gefehlt, denn hier ist nicht die Stadt sondern das Land zustĂ€ndig.

Im Februar 2021 kam noch einmal Bewegung in das Thema – Im Zuge des „Masterplan MobilitĂ€t“ wurde im MobilitĂ€tsausschuss der Stadt Hennef das ganze Projekt wieder aufgerollt. Das Konzept wurde tatsĂ€chlich fĂŒr machbar erklĂ€rt und auch eine StreckenfĂŒhrung, abseits von der gefĂ€hrlichen Landstraße wurde abgenickt. Im Juli 2021 lud der ADFC zu einer Feierabendtour ein und hat fĂŒr diese Runde eine WegfĂŒhrung ĂŒber den „Rettungsweg“ nach Happerschoß ausgesucht. Die teilnehmenden Radler*innen waren sich schnell einig „Ja, das ist eine zwar steile und anstrengende, aber auf jeden Fall sichere WegfĂŒhrung von Hennef nach Happerschoß.“ So rĂŒckten dann endlich Ende Januar 2023 die Bagger an. Der unbefestigte Wirtschaftsweg wurde aufgenommen, ein stabiler Untergrund eingebracht und verdichtet, geschottert und anschließend die Asphaltschicht als OberflĂ€che aufgetragen.

gemeinsame Ausfahrt – auf los gehts los (Bild: HVH J.Nowak)

Heute war die offizielle Eröffnung der neuen Teilstrecke. Gemeinsam mit BĂŒrgermeister M.Dahm, Vertretern der Stadt und dem Bauhof, einer Abordnung vom ADFC, Vertreter vom Heimatverein und vielen Besuchern wurde die Strecke feierlich eröffnet. Symbolisch wurde das rote Band durchtrennt und damit der neue Radweg freigegeben. NatĂŒrlich radelten die anwesenden GĂ€ste gemeinsam ein StĂŒck des Weges um die Eröffnung und die Fertigstellung des Projektes zu wĂŒrdigen. Ganz herzlich bedanken wir uns bei allen Beteiligten an diesem Projekt, was nun endlich nach fast fĂŒnf Jahren RealitĂ€t wurde. Aber wir appellieren auch an alle Verkehrsteilnehmer*innen „Nehmt RĂŒcksicht aufeinander“ – Der Weg ist fĂŒr FußgĂ€nger*innen und Radfahrer*innen gleichberechtig zu nutzen.

Allzeit gute und sichere Fahrt

wĂŒnscht Ihnen & Euch der Heimatverein Happerschoß

In stiller Trauer

Am 21.02.2023 ist unser Vereinsmitglied Klaus Wiegand nach lÀngerer Krankheit verstorben.

Klaus war nicht nur UnterstĂŒtzer des Heimatvereins, er hat sich auch als Vorstandsmitglied im Verein „Dorf-Quelle e.V.“ und im VĂ€terkreis der Pfarrgemeinde Sankt Remigius aktiv im Dorf engagiert. FĂŒr die wertvolle Arbeit, die er geleistet hat, werden wir ihm ein ehrendes Andenken bewahren. Die dem Heimatverein Happerschoß zugeflossenen Spenden werden wir in seinem Sinne verwenden.

Bitte beachten Sie den geÀnderten Termin:

Unsere Jahreshauptversammlung 2023 findet

am 26. April um 19:00 Uhr auf dem PĂŒtzemichplatz statt.

Termin: „Hennef schwingt den Besen“ – Happerschoß auch !!

Bild: HVH – JNMN

[JN] AnkĂŒndigung — „Hennef schwingt den Besen“ 2023 — am Samstag, 25. MĂ€rz — NatĂŒrlich sind wir auch wieder bei der tollen Aktion dabei, um unser Dorf und die nahe Umgebung vom MĂŒll und Unrat zu befreien. Gedankenlos, unachtsam oder gar absichtlich entsorgter Mist „der Anderen“ sammeln wir gemeinsam auf und helfen so, einen kleinen, aber sehr wichtigen Beitrag zum Umweltschutz zu leisten. Wir starten wie gewohnt um 10:00 Uhr am Dorfplatz, dort werden dann wie in den letzten Jahren auch die Greifzangen, Handschuhe und MĂŒllbeutel ausgegeben. Die Einteilung der Gruppen erfolgt und anschließend geht es los, um sauber zu machen. Als kleines Dankeschön fĂŒr Eure UnterstĂŒtzung laden wir zum gemĂŒtlichen Ausklang der Aktion im Anschluß auf den PĂŒtzemichplatz ein. Dort gibt es zur StĂ€rkung nach der Aktion heiße Speisen und kĂŒhle GetrĂ€nke. Ob kleine HĂ€nde, große HĂ€nde, alte HĂ€nde und junge HĂ€nde, flinke, langsame, ungeschickte oder geĂŒbte HĂ€nde – total egal —– viele HĂ€nde – schnelles Ende.

Termine 2023

Im Rahmen der letzten Vorstandssitzung haben wir unsere Termine fĂŒr das Jahr 2023 festgelegt, die wir Ihnen nun frĂŒhzeitig bekannt geben wollen.

  • Hennef schwingt den Besen: 25.03.2023
  • Jahreshauptversammlung:  26.04.2023
  • PĂŒtzemichfest: 19. und 20.08.2023
  • GrenzgĂ€ngertreffen mit dem BĂŒrgerverein aus Weingartsgasse am „eisernen Kreuz“: 24.09.2023
  • Kirmes: 06. bis 08.10.2023
  • Familienobstsafttag: 03.10.2023
  • sportiver Wandertag: 15.10.2023
  • Sankt Martinszug: 10.11.2023
  • Senioren-Weihnachtsfeier: 03.12.2023

Der Verein Dorf-Quelle e.V. hat uns gebeten folgende Termine zu veröffentlichen:

  • nĂ€chstes GenerationenfrĂŒhstĂŒck im Pfarrheim: Mittwoch 22.Februar ab 9.30 Uhr und dann wieder jeden letzten Mittwoch im Monat (Karten sind erhĂ€ltlich bei Silvia Hauck, Tel.: 02242-909832)
  • Reparatur-Cafe im Pfarrheim am 25.02.2023 ab 10.00 Uhr

🎄 „Oh du Fröhliche“ mit Punsch und Weihnachtsliedern

Bild: HVH J.Nowak

[JN] Weihachtslieder erklingen im Dorf – und zahlreiche Zuschauer*innen groß und klein haben sich am Dorfplatz eingefunden, dick eingepackt mit MĂŒtzen und Handschuhen gegen die frostigen Temperaturen gerĂŒstet. Nicht nur heißer Punsch wĂ€rmte den Magen, sondern auch die stimmungsvollen Lieder begleitet von Jakobs Drehorgel sorgten fĂŒr vorweihnachtliche Besinnlichkeit. Am 3. Advent fand das diesjĂ€hrige Singen am Weihnachtsbaum statt. Jakob hat sich wieder bereit erklĂ€rt, einige Lieder auf der Drehorgel zu spielen und gemeinsam mit Kindern, Freunden, Nachbarn und Bekannten dazu zu singen. Traditionelle Lieder, KrĂ€tzchen und VerzĂ€ll gehören zu seinem Repertoire,  aber auch klassische und poppige Töne kann er dem Leierkasten entlocken. In diesem Jahr wurde dazu vom Stammtisch „Betreutes Trinken“ Kinderpunsch, heißer Kakao und GlĂŒhwein zubereitet – WeihnachtsplĂ€tzchen und kleine Leckereien rundeten den Nachmittag ab – und viel zu schnell war das kurze, gemeinsame Miteinander am Baum schon wieder vorbei.  An dieser Stelle bleibt ein „DANKESCHÖN“ an alle Beteiligten – und fĂŒr alle von Herzen die besten WĂŒnsche fĂŒr eine ruhige, besinnliche aber auch gesunde Vorweihnachtszeit.

🎄 kleines Weihnachtskonzert am 3. Advent

[JN] Nach dem tollen Erfolg im letzten Jahr und zahlreichen Anfragen hat sich unser Jakob auch fĂŒr dieses Jahr bereit erklĂ€rt, ein kleines WeihnachtsstĂ€ndchen am geschmĂŒckten Baum neben dem Brunnen zu spielen. Am kommenden Sonntag (3. Advent) wird er mit seiner Drehorgel auch fĂŒr die Kinder ein paar weihnachtliche Lieder spielen – und wir freuen uns auf große und kleine Besucher:innen, die gemeinsam mit Jakob singen! Um 14:45 Uhr geht’s am Sonntag 11. Dezember los. Kommt also gerne vorbei und singt mit.