Bruchsteinmauer am Happerschosser Dorfplatz komplett neu errichtet

Reiner Kolf & Peter Happ

[RK] Schon in die Jahre gekommen und mehrfach durch Fahrzeuge beschĂ€digt, wurde die im Jahr 1998 errichtete Natursteinmauer am Happerschosser Dorfplatz, auch aus SicherungsgrĂŒnden,  komplett entfernt und neu aufgebaut. Peter Happ und Reiner Kolf als altgediente ehrenamtliche Helfer des Heimatverein Happerschoß, sie waren schon damals 1998 am Bau der Mauer aktiv beteiligt, gestalteten die Bruchsteinmauer, in deren Mitte auch der neue Nussbaum gepflanzt wurde, komplett neu. Sie verarbeiteten an mehreren Tagen ĂŒber zwei Tonnen Bruchsteine. Dabei verwendeten sie keinen Beton, die schweren Steine wurden mit aus Bruchsteinen gehauenen Keilen stabil und sicher gemacht. Um die schweren Steine nicht andauernd hin und her tragen zu mĂŒssen, war das Augenmaß der beiden MĂ€nner gefragt. Als Abschluss wurde die FlĂ€che hinter der Mauer mit Mutterboden abgedeckt, um dann im FrĂŒhjahr mit Gras einzusĂ€en. Die Stadt Hennef war bereit, die Kosten fĂŒr die zwei Tonnen Bruchsteine zu ĂŒbernehmen. Dank gilt hier auch den an der Pflege beteiligten Anwohner.