Bericht – „Hennef schwingt den Besen“

[JN] Der ursprĂŒngliche Termin fĂŒr die jĂ€hrliche Reinigungsaktion war fĂŒr den zweiten April vorgesehen, doch hier machte uns Petrus einen ordentlichen Strich durch die Rechnung. Alles war vorbereitet, und beim morgendlichen Blick aus dem Fenster war das Dorf mit einer ordentlichen Schicht Schnee bedeckt. Kurzerhand wurde unsere Putzaktion hier oben auf den nĂ€chsten Samstag verschoben und so trafen wir uns um 1o Uhr am Dorfplatz. Nachdem die Gruppen eingeteilt waren machten sich die Helfer (darunter wieder viele Kinder) in alle Himmelsrichtungen auf, um die Besen zu schwingen.  Nach fast 3 Stunden sammeln, kehren, putzen und ordentlich Laufstrecke im und um das Dorf herum kamen die Gruppen auf dem PĂŒtzemichplatz zusammen, um sich dort wohlverdient ordentlich zu StĂ€rken. Bei herrlichem Sonnenschein wurde dann noch ĂŒber die spannensten FundstĂŒcke geplaudert.

Wir sagen ein herzlichens „Dankeschön“ an alle Helfer*innen und vorallem an die Kinder, die Jahr fĂŒr Jahr mitmachen und den MĂŒll und Unrat „der Anderen“ einzusammeln. Auch wenn auf dem Foto nicht alle Putzteufelchen zu sehen sind, so ist auch Euch unser Dank gewiss, denn ohne Euch wĂŒrden wir bald im MĂŒll ersticken.

ein paar traurige Highlights der Aktion

  • Traktor- und Autoreifen
  • Autobatterie
  • Altöl-Kanister
  • der Rahmen vom bereits geklauten Ortsschild
  • SperrmĂŒll (Möbelteile)
  • unzĂ€hlige Masken