­čĆć die Bewertungskommission sagt wieder: „Gold !“

[JN] „Gold !“ — So wurde bei der Bekanntgabe der Ergebnisse vom Kreiswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ gestern Abend unser Dorf Happerscho├č bewertet. Im Kreishaus Siegburg verk├╝ndete die Bewertungskommission nach einer kurzen Begr├╝├čung durch Landrat Schuster die Ergebnisse der Ortsbegehungen im Rhein-Sieg-Kreis. Anfang Mai besuchte uns die Jury gemeinsam mit Hr. B├╝rgermeister Mario Dahm und machte mit vielen interessierten Teilnehmern der orstans├Ąssigen Vereine einen Rundgang in Happerscho├č, um sich ein Bild vom Dorfleben, der Gestaltung, Pl├Ąne und Ziele zu machen. Deutlich herausgehoben wurde die Entwicklung und Fortf├╝hrung der Projekte und Ideen, die seit der vorausgegangenen Gold-Auszeichnung im Jahr 2017 umgesetzt und verwirklicht wurden. Hier ist erkennbar, wie sehr aktive und gemeinsame Teilhabe am Dorfleben eine Gestaltung und Entwicklung erm├Âglicht. Hand in Hand gehen Alte und Junge zusammen einen Weg. Manchmal ist dieser steinig und rauh, aber dann wieder eben und glatt …. Und selbst die Corona-Krise hat zwar viel verlangsamt, aber nicht gestoppt oder gar verhindert.

Die Jury macht sich ein Bild von Happerscho├č (Bild: HVH J.Nowak)

Im Rhein-Sieg-Kreis gibt es gut 830 D├Ârfer und Ortsteile, die sich f├╝r die Beteiligung am Wettbewerb melden konnten. An insgesamt f├╝nf Tagen bereiste die Bewertungskommision die teilnehmenden Ortschaften und machte sich unter verschiedenen Kriterien ein umfassendes Bild, wie Dorfentwicklung aktiv gestaltet und vorangetrieben wird. Happerscho├č wurde am 4. Mai besucht und unter toller Beteiligung der ortsans├Ąssigen Vereine wurde ein Rundgang mit verschiedenen, interessanten Stationen abgelaufen. Ein gem├╝tlicher Ausklang der Rundreise fand am Nachmittag auf dem P├╝tzemichplatz statt. Gemeinsam scheinen wir hier oben auf dem Berg einiges richtig zu machen, denn nach 2008 und 2014 mit „Silber“ ausgezeichnet, k├Ânnen wir nun nach 2017 auch f├╝r den Wettbwerb 2020-2022 mit stolz unsere zweite „Gold“ Auszeichnung verk├╝nden.

Landrat Schuster und die Bewertungskommission (Foto: HVH J.Nowak)

Auch einige Sponsoren haben sich am Wettbewerb durch die Bereitstellung von Preisgeldern beteiligt – dadurch ist wiederholt erkennbar, wie wichtig ein gemeinsames Zusammenleben abseits der St├Ądte ist und dass es immer noch eine Wertsch├Ątzung des Landlebens gibt. Wir d├╝rfen an dieser Stelle einen besonderen Gru├č an alle teilnehmenden D├Ârfer senden und sagen „herzlichen Gl├╝ckwunsch“ f├╝r die Platzierung. Ihr alle k├Ânnt stolz auf Euch sein, mit der Teilnahme am Wettbewerb Eure Platzierung erreicht zu haben. Und nat├╝rlich m├Âchte ich ganz pers├Ânlich allen Helfer*innen, Freund*innen, Unterst├╝tzer*innen, Vereinen, Gesellschaften, Gruppierungen und Nachbar*innen hier in Happerscho├č aufrichtig DANKE sagen. Ohne Sie/Euch w├Ąre der Titel „Golddorf“ nicht m├Âglich gewesen. Ein ehrlicher H├Ąndedruck und ein aufrichtiges „DANKE“ wurde gestern Abend bereits pers├Ânlich an die federf├╝hrenden Personen vom Heimatverein ├╝berbracht. „Wenn viele kleine Menschen an vielen kleinen Orten viele kleine Dinge tun, k├Ânnen sie das Gesicht der Welt ver├Ąndern“ … mit diesem Zitat m├Âchte ich zum weitermachen ermutigen — zum mitmachen, zum teilhaben und zur Dorfgeschichte einen Beitrag zu leisten.