đŸ”„ Sankt Martin steht vor der TĂŒr 🎠

Bildquelle: J.Nowak

[JN] In wenigen Tagen findet zu Ehren von Sankt Martin der diesjÀhrige Umzug durch unser schönes Dorf statt. Am kommenden Donnerstag, 10. November stellen wir uns am Annoplatz vor der Kirche auf, wo ein Vertreter der Kirche nach dem 18 Uhr GelÀut der Glocken von St.Remigius die Bedeutung von Sankt Martin erklÀrt.

Danach startet Sankt Martin auf seinem Pferd den Zug und alle Kinder mit ihren bunten Laternen sowie alle Erwachsenen folgen ihm durch die Straßen von Happerschoß. Es sieht bestimmt toll aus, wenn die Anwohner ihre HĂ€user ebenfalls mit Laternen schmĂŒcken. An der Zugspitze reitet Sankt Martin, nach zwei Sicherungsposten folgen dann unsere kleinen GĂ€ste aus dem Kindergarten und der Grundschule. In der Mitte vom Zug wird die Musikkapelle gehen und danach folgen alle weiteren Nachbarn, Freunde und GĂ€ste. Den gesamten Zug begleiten unsere Helfer:innen als Sicherungsposten. Wir gehen ĂŒber den Dorfplatz in den Gutsgarten, ein kurzes StĂŒck Wahnbachweg, um dann in die Eichenbitze einzubiegen. Wir gehen weiter Im Scheidebungert, In der Flent, Zum Steimel und biegen dann in den Talsperrenweg ein. An dem Verbindungsweg zum PĂŒtzemichweg wird dann dasgroße Sankt Martinsfeuer erntfacht. Hier werden bei schönem Wetter auch die WeckmĂ€nner gegen Vorlage der mitgebrachten Gutscheine eingetauscht. (Bei schlechtem Wetter findet die Ausgabe ĂŒberdacht an mehreren Stellen am PĂŒtzemichplatz statt).

Von dort aus geht es nur ein paar Schritte weiter zum PĂŒtzemichplatz. Im Anschluss werden noch 10 große WeckmĂ€nner verlost. Wir wĂŒrden uns freuen, wenn Sie dann noch kurz auf dem Platz verweilen wĂŒrden, um bei einem HeißgetrĂ€nk in geselliger Runde zusammenzustehen. Gerne fĂŒllen wir die GetrĂ€nke in Ihre/Eure mitgebrachte Becher ab! Ein Hinweis und eine Bitte zum Schluss: Im Sankt Martinszug sind fĂŒr die Teilnehmer keine Pechfackeln erlaubt. Diese sind lediglich der Zugsicherung vorbehalten.