Kategorie-Archiv:Allgemein

Wir haben eine „Mitfahrbank“

2020 – eine blaue Bank – Bildquelle: Jens Nowak

[JN] „Nanu ….. warum steht plötzlich eine blau angestrichene Bank mitten im Dorf ?“ Ganz einfach – wir haben seit dem 14. April auch in Happerschoß eine sogenannte „Mitfahrbank“.

Im Jahr 2017 wurde die erste Mitfahrbank durch das Engagement von Bürgern und dem Verein kivi e.V. im Rhein-Sieg-Kreis in Eitorf (Merten) eingeweiht, und zahlreiche blaue Bänke sind seitdem dazu gekommen. Auch in Hennef und Allner zum Beispiel, seit dieser Woche auch in Happerschoß bietet sich, wohlverstanden als Ergänzung, nicht als Ersatz zum öffentlichen Personennahverkehr eine Mitfahrgelegenheit. Nicht nur die praktische Möglichkeit sich schnell vom Wohnort zum Einkauf oder Arztbesuch mitnehmen zu lassen, sondern auch der Rückweg ist unabhängig von schlechten Bus- oder Bahnverbindungen möglich. Außerdem bieten sich Kennenlernen und Kommunikation an – vielleicht entstehen neue Freundschaften ? Generationsübergreifend für junge und jung-gebliebene Mitmenschen ist das Projekt gedacht.

1966 – eine rote Bank – Bildquelle: Archiv Heimatverein

Wie funktioniert so eine „Mitfahrbank“ ? – Wenn jemand auf der blauen Bank sitzt und eine Richtungstafel ausgeklappt hat, so signalisiert die Person ihr Ziel und das Anliegen, mitfahren zu wollen. Vorbeifahrende können nun anhalten, und eine kostenlose und freiwillige Mitfahrgelegenheit anbieten. Vielleicht kennt man sich schon ? Oder man lernt sich kennen – Es wäre toll, wenn Sie anhalten, mitmachen und die Gemeinschaft noch ein Stückchen stärker gestalten. Die neue Bank steht an der abknickenden Vorfahrt, unserer meistbefahrenen Kreuzung im Dorf an der Ecke Talsperrenweg, Annostraße und Seligenthaler Weg. Unübersehbare blaue Farbe und der Mast mit den Richtungstafeln. Schon seit über 50 Jahren steht an dieser Stelle eine Sitzbank, damals noch in rot angemalt, zwischenzeitlich braun und nun blau. Wenn also hier jemand auf eine Gelegenheit wartet um mitgenommen zu werden, so halten Sie doch kurz an und unterstützen Sie das Projekt.

Dorf-Quelle e.V. informiert

Der Hofmarkt zieht um:

wir machen weiter auf neuem Standort ab 09. April 2020 !

Die Situation ist aufgrund des Corona-Virus zurzeit sehr dynamisch und so möchten wir Sie erneut informieren:

Der Hofmarkt findet ab Donnerstag, 09.April 2020 auf dem Hof Schönenberg in der Brölstr. 10 in Happerschoß statt. Die Brölstraße finden Sie auf der Rückseite der Kirche. Auf dem Hof haben wir genügend Platz, um auch in Zeiten von Corona die hygienischen Richtlinien einhalten zu können.

In der Zeit von 15:00 bis 16:30 Uhr sollen bevorzugt ältere Menschen den Markt besuchen können, ab 16:30 Uhr bis 19 Uhr sind auch jüngere Menschen herzlich willkommen.

Wenn Sie mit dem Auto kommen, parken Sie bitte auf dem Parkplatz an der Kirche oder auf dem Dorfplatz, da die Brölstraße nicht zum Parken geeignet ist.

Wir werden weiterhin Backwaren in unserem Backshop verkaufen. Bitte nutzen Sie auch gerne die Möglichkeit, Backwaren vorzubestellen: rufen Sie uns an, schicken sie eine Mail oder werfen einen Zettel in den roten Briefkasten. Die Vorbestellungen müssen jeweils bis Dienstag gemacht werden. Auf der Rückseite dieses Blattes finden Sie die mögliche Auswahl an Backwaren.

Leider müssen wir unsere Service-Angebote vorübergehend einstellen und das Hof-Café bleibt bis auf weiteres geschlossen.

Sie gehören zur Corona-Risikogruppe oder stehen unter Quarantäne 

  • und benötigen Hilfe beim Einkauf? Dann wenden Sie sich bitte an die Altenhilfe Hennef Montag bis Freitag von 10 bis 12 Uhr unter Tel. 02242 888-567 oder www.altenhilfe-hennef.de. Dieser Service wird von der Dorf-Quelle e.V. unterstützt.
  • und benötigen Hilfe um Rezepte in der Apotheke einzulösen oder brauchen Unterstützung bei der Versorgung von Tieren? Dann wenden Sie sich bitte direkt an die Dorf-Quelle e.V.

 

Bleiben Sie gesund!

Kontakt Dorf-Quelle e.V.: 

Tel. 0178 661 53 82   und     dorfquellezentrum@gmail.com   

Roter Briefkasten in der Annostr. 46

Mitgliederversammlung 2020 wird verschoben

Die Jahreshauptversammlungen werden abgesagt bzw. erstmal verschoben !

Noch sind keine bestätigten Fälle von Corona-Patienten in Happerschoß und Heisterschoß bekannt. Die Vorstände vom Heimatverein und von der Dorf-Quelle e.V. möchten dazu beitragen, dass das auch so bleibt.

Die Jahreshauptversammlungen vom Heimatverein am 01.04.2020 und von der Dorf-Quelle am 28.04.2020 werden abgesagt und auf einen späteren Termin im Jahr verschoben. Eine erneute Einladung wird dann noch folgen.

Der Hofmarkt am 26.03.2020 findet statt. Sie haben also wie gewohnt die Möglichkeit im Dorf einzukaufen. Das Cafè auf dem Hofmarkt wird jedoch nicht öffnen.

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung ist für den 01.04.2020 ab 19.30 Uhr im Pfarrheim Sankt Remigius geplant. Unsere Mitglieder haben bereits eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung erhalten. Herzlich eingeladen sind auch alle interessierten Bürger aus Happerschoß.

Ob diese Veranstaltung wie geplant stattfinden kann, hängt von der Entwicklung in Bezug auf das Corona-Virus ab. Wir bitten Sie hier die kurzfristigen Informationen zu verfolgen.

 

Nachtrag / Ergänzung vom 13.03.2020 — Der Vorstand hat sich nach eingehender Beratung und der Empfehlung vom RKI sowie der Landesregierung entschieden, die Jahreshauptversammlung abzusagen bzw. zu verschieben. Dies geschieht als Vorsichtsmaßnahme gegen eine weitere unkontrollierte Verbreitung des „Corona-Virus“ ! [JN]

Hennef schwingt den Besen -abgesagt-

Eigentlich sollte die Aktion so werden, wie in den vergangenen Jahren; doch das Corona-Virus beeinflusst auch die Durchführung unserer Müll-Sammelaktion. Damit unser Dorf auch in diesem Jahr wieder sauber wird, werden wir uns am 21.03.um 10.00 Uhr auf dem Dorfplatz treffen und in kleinen Gruppen um und durch das Dorf ziehen und den achtlos weggeworfenen Müll aufsammeln. Den gewohnten Abschluss mit Grillwurst und kühlen Getränken wird es in diesem Jahr leider nicht geben. Wir freuen uns dennoch über jede helfende Hand.

Gemäß Verfügung des Bürgermeisters vom 16.03.2020 findet die Aktion nicht statt.

Virusinfektion im Heimatverein – Homepage unter Quarantäne !

Bildquelle: HVH – Jens Nowak

[JN] Passend zum aktuellen Thema „Corona“-Virus in aller Munde wurde auch der Heimatverein infiziert. Allerdings – keine Panik – natürlich nicht so wie Sie nun denken mögen – unsere Homepage wurde in der Nacht vom 27. Februar auf den 28. Februar mit einer schädlichen Software angegriffen. Das Programm, welches durch eine Sicherheitslücke in unsere Internetseite eingeschleust werden konnte nennt sich Backdoor:PHP/Cryptinject.YA und wird genutzt, um sämtliche Internetseiten auf fremde, meist schädliche oder illegale Seiten umzulenken. Anstelle der neusten Bilder und Berichte vom Heimatverein erscheint plötzlich Werbung für „Medikamente“ oder sonstiger, unerwünschter Inhalt.

Kurzerhand hat (und das ist genau richtig so) unser Dienstanbieter unsere Seite am vergangenen Sonntag abgeschaltet, damit nicht noch mehr Schaden angerichtet wird oder sich der Virus weiter verbreiten kann. Wir wurden, wie im wahren Leben, unter Quarantäne gestellt. Nachdem wir vom Befall in Kenntnis gesetzt wurden, startete eine lange Fehlersuche – Das Hintertürchen musste gefunden und geschlossen werden – die Homepage muss gereinigt und „sicher“ gemacht werden. Dann hat uns der Internet-Dienstleister, wo unsere Seite gespeichert ist, eine lange Liste mit Dateien zur Verfügung gestellt, die in den letzten Tagen geändert oder neu erstellt wurden. Eine  Nachtschicht mit viel Kaffee und ein einsamer Samstagmorgen am Computer führten endlich dazu, das nach erneuter Prüfung durch eine spezielle Sicherheitssoftware unsere Seite endlich wieder online geschaltet wurde ! Tausende Zeilen Programmiersprache wurden gelesen und kontrolliert, gelöscht und korrigiert. Und nun sind wir wieder sauber, sicher – und auf aktuellem Stand ! Herzlich willkommen zurück sagt der Heimatverein und wünscht allen Besuchern unserer Internet-Präsenz eine schöne, gute und vor allem gesunde Zeit !

unsere Webseite

[JN] In eigener Sache möchten wir darauf hinweisen, daß unsere Webseite ständig mit neuen Informationen gefüllt wird. Aktuelle Termine werden im Kalender eingetragen, wir berichten über Aktionen und Feste im Dorf sowie funktionale Verbesserungen werden umgesetzt. Ganz aktuell wurde in den letzten Tagen das Erscheinungsbild verbessert, da unsere Startseite etwas unruhig und überfüllt aussah. Auch die Menü-Struktur wurde aufgeräumt. Für Verbesserungsvorschläge sind wir immer offen und freuen uns über konstruktive Kritik und ehrliche Meinungen.