Kategorie-Archiv:Allgemein

Mitgliederversammlung 2020 wird verschoben

Die Jahreshauptversammlungen werden abgesagt bzw. erstmal verschoben !

Noch sind keine bestätigten Fälle von Corona-Patienten in Happerschoß und Heisterschoß bekannt. Die Vorstände vom Heimatverein und von der Dorf-Quelle e.V. möchten dazu beitragen, dass das auch so bleibt.

Die Jahreshauptversammlungen vom Heimatverein am 01.04.2020 und von der Dorf-Quelle am 28.04.2020 werden abgesagt und auf einen späteren Termin im Jahr verschoben. Eine erneute Einladung wird dann noch folgen.

Der Hofmarkt am 26.03.2020 findet statt. Sie haben also wie gewohnt die Möglichkeit im Dorf einzukaufen. Das Cafè auf dem Hofmarkt wird jedoch nicht öffnen.

Jahreshauptversammlung des Heimatvereins

Unsere diesjährige Jahreshauptversammlung ist für den 01.04.2020 ab 19.30 Uhr im Pfarrheim Sankt Remigius geplant. Unsere Mitglieder haben bereits eine schriftliche Einladung mit der Tagesordnung erhalten. Herzlich eingeladen sind auch alle interessierten Bürger aus Happerschoß.

Ob diese Veranstaltung wie geplant stattfinden kann, hängt von der Entwicklung in Bezug auf das Corona-Virus ab. Wir bitten Sie hier die kurzfristigen Informationen zu verfolgen.

 

Nachtrag / Ergänzung vom 13.03.2020 — Der Vorstand hat sich nach eingehender Beratung und der Empfehlung vom RKI sowie der Landesregierung entschieden, die Jahreshauptversammlung abzusagen bzw. zu verschieben. Dies geschieht als Vorsichtsmaßnahme gegen eine weitere unkontrollierte Verbreitung des „Corona-Virus“ ! [JN]

Hennef schwingt den Besen -abgesagt-

Eigentlich sollte die Aktion so werden, wie in den vergangenen Jahren; doch das Corona-Virus beeinflusst auch die Durchführung unserer Müll-Sammelaktion. Damit unser Dorf auch in diesem Jahr wieder sauber wird, werden wir uns am 21.03.um 10.00 Uhr auf dem Dorfplatz treffen und in kleinen Gruppen um und durch das Dorf ziehen und den achtlos weggeworfenen Müll aufsammeln. Den gewohnten Abschluss mit Grillwurst und kühlen Getränken wird es in diesem Jahr leider nicht geben. Wir freuen uns dennoch über jede helfende Hand.

Gemäß Verfügung des Bürgermeisters vom 16.03.2020 findet die Aktion nicht statt.

Virusinfektion im Heimatverein – Homepage unter Quarantäne !

Bildquelle: HVH – Jens Nowak

[JN] Passend zum aktuellen Thema „Corona“-Virus in aller Munde wurde auch der Heimatverein infiziert. Allerdings – keine Panik – natürlich nicht so wie Sie nun denken mögen – unsere Homepage wurde in der Nacht vom 27. Februar auf den 28. Februar mit einer schädlichen Software angegriffen. Das Programm, welches durch eine Sicherheitslücke in unsere Internetseite eingeschleust werden konnte nennt sich Backdoor:PHP/Cryptinject.YA und wird genutzt, um sämtliche Internetseiten auf fremde, meist schädliche oder illegale Seiten umzulenken. Anstelle der neusten Bilder und Berichte vom Heimatverein erscheint plötzlich Werbung für „Medikamente“ oder sonstiger, unerwünschter Inhalt.

Kurzerhand hat (und das ist genau richtig so) unser Dienstanbieter unsere Seite am vergangenen Sonntag abgeschaltet, damit nicht noch mehr Schaden angerichtet wird oder sich der Virus weiter verbreiten kann. Wir wurden, wie im wahren Leben, unter Quarantäne gestellt. Nachdem wir vom Befall in Kenntnis gesetzt wurden, startete eine lange Fehlersuche – Das Hintertürchen musste gefunden und geschlossen werden – die Homepage muss gereinigt und „sicher“ gemacht werden. Dann hat uns der Internet-Dienstleister, wo unsere Seite gespeichert ist, eine lange Liste mit Dateien zur Verfügung gestellt, die in den letzten Tagen geändert oder neu erstellt wurden. Eine  Nachtschicht mit viel Kaffee und ein einsamer Samstagmorgen am Computer führten endlich dazu, das nach erneuter Prüfung durch eine spezielle Sicherheitssoftware unsere Seite endlich wieder online geschaltet wurde ! Tausende Zeilen Programmiersprache wurden gelesen und kontrolliert, gelöscht und korrigiert. Und nun sind wir wieder sauber, sicher – und auf aktuellem Stand ! Herzlich willkommen zurück sagt der Heimatverein und wünscht allen Besuchern unserer Internet-Präsenz eine schöne, gute und vor allem gesunde Zeit !

unsere Webseite

[JN] In eigener Sache möchten wir darauf hinweisen, daß unsere Webseite ständig mit neuen Informationen gefüllt wird. Aktuelle Termine werden im Kalender eingetragen, wir berichten über Aktionen und Feste im Dorf sowie funktionale Verbesserungen werden umgesetzt. Ganz aktuell wurde in den letzten Tagen das Erscheinungsbild verbessert, da unsere Startseite etwas unruhig und überfüllt aussah. Auch die Menü-Struktur wurde aufgeräumt. Für Verbesserungsvorschläge sind wir immer offen und freuen uns über konstruktive Kritik und ehrliche Meinungen.

Weihnachtsmärkte in Happerschoß

In diesem Jahr finden gleich 2 Weihnachtsmärkte im Dorf statt, die wir beide empfehlen wollen.

Am Freitag, den 20.12.2019 findet ein Weihnachtsmarkt am Bistro „Zur Linde“ statt und am Samstag, den 21.12.2019 findet der Weihnachts-Hofmarkt des Vereins „Dorf-Quelle e.V.“ statt.

Auf dem Weihnachts-Hofmarkt können Sie wie gewohnt bei den Händlern einkaufen und in der Scheune bei Kaffe oder Tee dann Waffel, Kuchen und Crepe essen. Zusätzlich bieten einige Händler Weihnachtsgeschenke und Weihnachts-Deko zum Verkauf an.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

zum Vergrößern das Bild einfach anklicken

Baustelle – es geht los !

16. November 2019 – Baustelle ! – Bildquelle Heimatverein – J.Nowak

[JN] Große Baustelle Pützemichplatz – Der Heimatverein hat nun mit der nächsten Bauphase am Pützemichplatz begonnen. Nachdem die letzten Vermietungen erledigt sind sowie das Fest zu St. Martins Ehren zu Ende war konnte vergangenen Samstag die neue Baustelle eingerichtet werden.

Es begann mit dem groĂźen Räumen – KĂĽchenschränke leeren, Geschirr verstauen, Besteck sortieren und einlagern. AuĂźerdem wurde aus der alten Werkstatt jede Menge „Kram“ aufgeräumt. Ein Teil wird entsorgt, ein Teil wird wegsortiert. FleiĂźige Helfer haben schon begonnen die Ausschachtungen fĂĽr die Fundamente auszuheben. Erdmassen wurden bewegt und trotz der kĂĽhlen Temperaturen musste niemand frieren. Selbst der Nachwuchs ist mit kleinen Händchen dabei und hat keine Angst vor Lehm und Dreck — auch die Schaufel vom Papa wird gerne ĂĽbernommen und die Schubkarren mit Erde befĂĽllt. Mit heiĂźem Tee und Kaffee ging die Arbeit gut voran und am Nachmittag, als der Feierabend eingeläutet wurde, kam sogar die Sonne zwischen den dunklen Herbstwolken hervor.

Doch auch wenn wir am heutigen Tag schon viel geschafft haben – es erwartet uns noch viel, viel mehr Arbeit in den nächsten Wochen und Monaten. Daher freuen wir uns, wenn (auch nur fĂĽr ein paar Stunden) mal freiwillige Helfer/innen uns in der PĂĽtzemich besuchen und einfach mal mit anpacken. Die alte KĂĽche muss demnächst abgebaut und entsorgt werden, Fundamente werden gegossen und das Pflaster vor der HĂĽtte wird barrierefrei angehoben. Lust, mal mitzumachen ? Einfach vorbeischauen ! Der nächste Arbeitseinsatz ist am Samstag, 23. November sowie dann am 30. November ab 10 Uhr — Es ist ein riesiges Projekt, was nur dann mit Erfolg abgeschlossen werden kann, wenn alle mit anfassen und jeder einen, seinen möglichen Beitrag leistet. SpaĂź macht es jedes Mal – versprochen. An dieser Stelle sei heute schon mal allen helfenden Händen gedankt – denn nur gemeinsam mit Euch können wir immer wieder solche Projekte angehen und vor allem auch umsetzen. Vielen Dank !

Baustelle (c) Heimatverein – D.Schallowetz

Heimatverein ist nicht nur was fĂĽr die Alten

Die Pflege der Dorfgemeinschaft, die Erhaltung alter Sitten und Gerbäuche, die Pflege des Spielplatzes und der GrĂĽnflächen (und vieles mehr) – das alles sind doch Aufgaben fĂĽr Leute, die in die Jahre gekommen sind.

Das mag vielerorts so sein – aber nicht in HapperschoĂź !

Der Heimatverein ist stolz darauf, so viele junge Leute zu den aktiven Helfern zählen zu können. Hier ein aktuelles Beispiel:
Josef Zimmermann, der viele Jahre die Beete am Annoplatz mit Hingabe gepflegt hatte, wollte diese Aufgabe gerne aus Altersgünden abgeben. Ihm sei an dieser Stelle noch einmal ein großer Dank für die vielen Jahre Pflege gesagt. Nach kurzer Zeit meldete sich eine Gruppe junger Männer, die an einem Stammtischabend sich dazu entschlossen hatten, die Aufgabe von Josef zu übernehmen.Ende September hatten sie ihren ersten Einsatz. Hecke geschnitten Rasen gemäht, Sträucher zurück geschnitten und Unkraut gejätet. Mit dabei waren u.a. Martin Burkhardt, Stefan Möstel, Thomas Kurth, Patrick Siebert, Julian Plötner, Patrick Wichmann und Jens Kretschmann. Dieser Arbeitseinsatz hat so viel Spass gemacht, dass sie sich entschlossen haben, die Pflege dauerhaft zu übernehmen. Dafür unseren herzlichen Dank.